Viel später im Jahr als üblich aber nicht weniger sehnsüchtig erwartet, fand der bereits 7. Drachenforums Workshop in Rodgau erst Mitte Mai 2011 statt. Diesmal gab es wieder einen besonderen Leckerbissen für die Drachenhungrigen Workshopteilnehmer: Marcus Ertl, der Initiator des Workshops, hatte den „Demon“ mitgebracht. Bereits lange im Voraus hatte die Forumsgemeinde über 4 verschiedene Drachen abgestimmt und mit haushohem Ergebnis den Demon gewählt. Leider lag der Termin des Workshops so ungünstig, dass viele der Stammteilnehmer verhindert waren. Trotzdem fanden sich 12 Bauwillige (Florian war schon wieder ohne Annika und Lena unterwegs und musste alleine bauen) am Samstag um 9 Uhr in den bekannten Räumlichkeiten ein und begannen bald mit dem Zuschnitt der vorgezeichneten Teile. Doch wie so oft passte die Zeitplanung der drei Wokshopleiter nicht ganz. Mal wieder brauchten alle Teilnehmer zu lange für das Ausschneiden der Teile und das zwischenzeitliche Quatschen. Aber das machte gar nichts. Voller guter Laune wurde den ganzen Tag hart gearbeitet. Und das meine ich ernst! Während ich in vorherigen Workshops des öfteren viel Zeit zum Quatschen verwendete, saß ich diesmal über 9 Stunden ohne Pause an der Nähmaschine und ließ sogar die Mittagspause ausfallen um mein etwas aufwändigeres Design am Demon bis zum Abendessen fertig zu bekommen. Und es hat geklappt: pünktlich um 19.15 Uhr war die letzte Naht gesetzt. Insgesamt ist leider nur ein Demon komplett fertig geworden aber bei allen anderen sind die Näharbeiten abgeschlossen oder liegen in den letzten Zügen. Es wird also hoffentlich nicht lange dauern, bis wir von vielen Demons Flugbilder sehen.
Abschließend kann man mal wieder nur sagen, dass es ein toller Tag war. Wie immer perfekt vorbereitet, macht es richtig Spaß sich sofort an die Nähmaschinen zu schmeißen - auch wenn man dafür um kurz nach 5 Uhr aufstehen muss.
Ich hatte in meiner Stammecke am Ende des Raumes viel Spaß mit Thomas und Anja. Ich hoffe, dass wir Anja dazu animiert haben auch beim nächsten Workshop wieder mitzukommen!
Nach dem gemeinsamen Aufräumen begaben wir uns fast vollzählig in „Die Krone“, das bereits bekannte Gasthaus in Rodgau. Dort gab es mal wieder leckeres Essen und endlich die Möglichkeit mit allen zu quatschen und zu fachsimpeln.
Mein Dank geht an Marcus, Thorsten und Paul für diesen tollen 7. Workshop. Ich bin gespannt auf den 8.!

 

Ach so, eins muss ich noch loswerden: Wir hatten ja bereits in Cervia das Vergnügen 10 Tage mit Marcus zu verbringen, der dort am Strand der Adria seinem Demon das Fliegen beibringen wollte. Das klappte anfangs allerdings gar nicht und der Drachen stürzte regelmäßig ab. Daraufhin kommentierte Lena das immer mit einem lauten „Bumm“.
Als wir von Cervia wieder zu Hause waren und ich die vielen Bilder bearbeitet habe, sah Lena den Demon auf einem Bild und rief laut „Bumm“ - das saß also tief.
Wirklich witzig war aber, dass Lena am Sonntag nach dem Workshop mein Namensschild mit der kleinen Demon-Zeichung sah und sofort „Bumm“ rief. Marcus, das wirst Du nicht mehr los! Ich versuche ihr jetzt nur klar zu machen, dass Papas Demon natürlich nie „Bumm“ machen wird ;-)

 

Hier geht es zu unseren Bildern